Persönlich

Wer bin Ich

Ich lebe mit meiner Familie in Biberstein. Neben meiner Tätigkeit als Shiatsutherapeut arbeite ich in der Transa Backpacking AG in Zürich. Die Musik, insbesondere die Gitarre, begleitet mich schon ein Leben lang. Um im Alltag gelassen und entspannt zu bleiben, praktiziere ich regelmässig Qi Gong und Taiji.

Shiatsulaufbahn

Meine Shiatsuausbildung habe ich am Kientalerhof absolviert, wo ich 2014 erfolgreich meine Abschlussprüfung bestanden habe. Zwischen 2103 und 2015 durfte ich die Shiatsu Ausbildung neuer Therapeuten als Assistent nocheinmal geniessen. Ferner absolvierte ich verschiedene Kurse zu den  Themen strukturelle Ausrichtung bei Voijslav Anicic und Shin Tai bei Claudia Beretta. Aufgewachsen bin ich in Thun, wo ich als Erstausbildung Maschinenmechaniker gelernt habe.

 

Meine Diplomarbeit

Als Abschluss meiner Shiatsuausbildung habe ich in meiner Diplomarbeit versucht, meine persönliche Sichtweise von Shiatsu darzustellen. Mich hat immer fasziniert, wie Physiker in allgemein verständlichen Worten versuchen die Ergebnisse ihrer Forschung zu verdeutlichen. Interessanterweise kommt da oft etwas heraus, dass einen an östliche Philosophien erinnert. In einem Vortrag zu 20 Jahre Tschernobyl sprach Hans-Peter Dürr über Nachhaltigkeit. Er meinte für Ihn müsste es nicht Nachhaltigkeit heissen sondern: Das Lebendige lebendiger werden lassen. Für mich ist Shiatsu genau das: Das Lebendige lebendiger werden lassen. In dieser Arbeit versuche ich zu erklären, wie ich Shiatsu in diesem Zusammenhang sehe.

Das Unteilbare

 

So können Sie einen Termin bei mir vereinbaren